Seit 1930 versorgt Lidl seine Kundschaft mit Lebensmittel. Damals noch als Lebensmittel-Sortimentsgrosshandlung gegründet gehört Lidl mittlerweile zu den Top 10 des deutschen Lebensmitteleinzelhandels. Erst 1973 stieg das Unternehmen mit der Eröffnung seines ersten Discountmarktes in Ludwigshafen auf das Konzept des Discounters um.
In den folgenden Jahren eröffnete Lidl eine ganze Reihe von neuen Discountmärkten in ganz Deutschland. Seit das Unternehmen in den 90er Jahren international expandierte, findet man deren Filialen mittlerweile in fast allen Ländern Europas.
In Deutschland hat sich Lidl ebenfalls flächendeckend etabliert und ist mit 3.200 Filialen breit vertreten. Doch nicht nur Kunden finden bei Lidl ein breites Angebot, sondern auch Arbeitsuchende.
Neben vielen Vollzeitstellen werden auch Schüler und Studenten auf 450-Euro-Basis und für diverse Nebenjobs gesucht, um in den Filialen unterstützend mitzuwirken. Dabei werden Arbeitskräfte in verschiedenen Bereichen gesucht:

Der Allrounder

Sind Sie nicht auf der Suche nach einer ganz bestimmten Stelle, so können Sie sich beispielsweise gern als Aushilfe auf 450-Euro-Basis bewerben. In diesem Fall sind Sie für verschiedene Aufgaben innerhalb der Filiale zuständig.
Dazu gehören neben einer fachgerechten Betreuung der Kunden auch die Mitarbeit an der Kasse. Wichtig beim Arbeiten an der Kasse ist natürlich eine geschickte Hand und ein wenig mathematisches Können. Einfaches Kopfrechnen genügt jedoch, um die Kassenarbeit mit Gewissheit auszuführen, da das Meiste durch automatisierte Kassensysteme gerechnet wird.

Zudem kommen Sie als Unterstützung im Warenlager, bei der Warenpflege oder bei Inventurarbeiten zum Einsatz. Das Warenlager ist nach einem bestimmten, aber einfach zu erlernenden Logistiksystem aufgebaut. Nach ein paar Tagen Einarbeitung sind Sie auch hier voll einsatzbereit.
Einfach gesagt: Sie helfen dem Team, wo nötig. Ein ähnliches Aufgabenspektrum erwartet Sie übrigens auch als Werkstudent im Verkauf. Der Allrounder-Nebenjob geniesst grosse Beliebtheit bei Studenten.

Arbeiten Sie also gern mit Kunden und können die Kundschaft mit Charme beraten, sind verantwortungsvoll und zuverlässig und können sich als Teamplayer gut integrieren, dann sind Sie in diesem Nebenjob gut aufgehoben.

Der Klassiker

Wenn es einen Nebenjob gibt, an welchem es nie mangeln wird, dann ist dies der Klassiker unter den Nebenjobs: die tägliche Warenverräumung. Dabei sind Sie zwischen den Regalen unterwegs und helfen bei der Vorbereitung der Inventur. Dazu werden Sie auch bei der Präsentation verschiedener Warenartikel mitwirken.
Hierbei handelt es sich um eine tägliche Arbeitsmöglichkeit, ebenfalls auf 450-Euro-Basis. Von 6.00 Uhr bis 10.00 Uhr sind Sie im Einsatz. Frühaufsteher haben es also um einiges leichter in einem solchen Nebenjob.
Um dieses Aufgabenspektrum erfüllen zu können, wird körperliche Belastbarkeit und Zuverlässigkeit vorausgesetzt.

Lidl bietet diesen, als auch die Tätigkeit des Allrounders als Nebenjob oder aber als sozialversicherungspflichtigen Teilzeitjob an.

Ferienjobs für Schüler

Ab einem Alter von 15 Jahren bietet Lidl allen arbeitswilligen Schülern die Möglichkeit, in den Ferien ihr Taschengeld aufzubessern. Dabei kommen Sie bei der Regalauffüllung und bei der Warenpräsentation zum Einsatz. Des Weiteren sorgen Sie für die allgemeine Sauberkeit in und um die Filiale. Pro Jahr darf ein Schüler bei Lidl maximal vier Wochen unterstützend mitwirken. Diese Regelung wird vom Jugendarbeitsschutzgesetz so vorgeschrieben und muss dementsprechend eingehalten werden.

Was verdiene ich bei Lidl?

Seit dem 1. März 2017 zahlt Lidl ihren Mitarbeitern im Nebenjob einen Stundenlohn von 12 Euro. Damit werden Sie übertariflich entlöhnt. Der gesetzlich vorgeschriebene Mindestlohn liegt bei 8,85 Euro, was Lidl deutlich überbietet.
Zusätzlich bietet Ihnen das Unternehmen, abhängig von der Dauer der Betriebszugehörigkeit, tarifliche Altersvorsorge als Zusatzleistung. Zudem erhalten die Mitarbeiter gelegentlich Weihnachtsgeld und Feriengeld.

Wie finde ich eine passende Stelle bei Lidl?

Oft werden Stellenangebote in den betroffenen Lidl-Filialen ersichtlich gemacht. Meist sind solche Plakate und/oder Broschüren im Ausgangsbereich zu finden. Sie finden darauf folgende Informationen:
– Um welche Stelle handelt es sich?
– Was wird von mir erwartet?
– Wo kann ich mich bewerben?
Gesucht werden oft alle Arten von Stellen: Vollzeit, Teilzeit, Nebenjob und Ferienjob.
Sollte in der Filiale in Ihrer Nähe kein passendes Stellenangebot zu finden sein, empfiehlt es sich, auf den Stellenanzeigen von Lidl vorbeizuschauen.
Dort finden Sie die unterschiedlichsten Stellenangebote. Darunter auch eine Vielzahl an 450-Euro-Jobs. Die Stelle wird genau beschrieben und Sie können sich hier direkt bewerben.

Fazit

Lidl gilt als guter und ehrlicher Arbeitgeber. 2017 wurde Lidl zu einem der besten Arbeitgeber Deutschlands in der Kategorie „mehr als 5000 Angestellte“ erkoren. Die Mitarbeiter bei Lidl schätzen demzufolge vor allem den fairen Umgang mit Mitarbeitenden sowie den ausgeprägten Teamgeist. Auch die betrieblichen Sozialleistungen und die vorbildhafte Mitarbeiterförderung wurden genannt. Lidl ist sich seiner Verantwortung bewusst, attraktive Arbeitsbedingungen für ihre Angestellte zu schaffen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here