Das Internet bietet zahlreiche Möglichkeiten, um zusätzlich Geld neben dem Hauptberuf zu verdienen. Neben dem Kauf und Verkauf von Produkten und der Vermarktung von Waren, bieten sich auf der anderen Seite neue Wege an, die zum Geldverdienen genutzt werden können. Eine gute Alternative stellt die Bereitstellung eines virtuellen Assistenten dar. Um von Zuhause aus Geld zu verdienen, können Sie sich seriös als Assistent anbieten und unterschiedliche Aufgaben online erledigen. Dafür benötigen Sie weder Büro noch andere Ausstattungen, die als zu teuer gelten. Geld verdienen macht vielen Personen auf diesem Weg sogar Spaß und bringt den einen oder anderen Nebenverdienst mit sich. Wir überprüfen für Sie die unterschiedlichen Aufgaben und die Vor- sowie Nachteile, die der Job des virtuellen Assistenten als Büroservice mit sich bringt.

Warum einen Büroservice beauftragen?

Fast jede Person, die freiberuflich, selbstständig oder gar als Kleinunternehmer unterwegs ist, benötigt im besten Fall eine Unterstützung, um Büroaufgaben abarbeiten zu können. Der virtuelle Büroservice bietet genau diese Leistung an und ist schnell sowie problemlos abzuwickeln. Ein Büroservice wird häufig von Unternehmen, Teams oder gar Einzelpersonen angeboten, die unterschiedliche Aufgaben übernehmen können. Dazu gehören Telefon- und Bürodienste, die viel Zeit in Anspruch nehmen. Auf der anderen Seite muss die Buchhaltung erledigt und ordentlich abgearbeitet werden. Termine festlegen und arrangieren gehört auch zu dem Aufgabenbereich eines Büroservices. Mit einem VBO, dem online Büroservice, kann in erster Linie viel Zeit gespart werden. Selbstständige und Freiberufler fühlen sich durch diese Unterstützung viel befreiter und nutzen diesen Service gerne. Der Arbeitsalltag kann auf diesem Wege nicht nur produktiver gestaltet werden, sondern Sie können zusätzlich an Zeit für sinnvolle Tätigkeiten gewinnen.

Für wen eignet sich eine virtuelle Assistenz eines Büroservice?

Der virtuelle Büroservice eignet sich in unterschiedlichen Situationen. Unter anderem können unschöne Arbeiten schnell und unkompliziert diligiert werden, ohne dass die Aufgaben unter den Tisch fallen müssen. Je nach Betriebsgröße sollte der virtuelle Büroservice genutzt werden, um unschöne Arbeiten abnehmen zu können. Je nach Unternehmen und Konzern eignen sich eine oder mehrere Personen, die den Büroservice übernehmen.

Mein VBO im Überblick

Hinter der Abkürzung VBO versteckt sich „Virtuelles Back Office“, das einen kleinen Dienstleister, einen Büroservice, beschreibt. Dieses kleine Unternehmen wurde im Jahr 2001 von Christine Rausch (Betriebswirtin) gegründet und erfolgreich erweitert. Leider ist nicht bekannt, wie viele Personen zu dem Team der Betriebswirtin zählen. Sie hat jedoch in einem kleinen Team begonnen und scheint sich mit der Zeit vergrößert zu haben.

Was bietet Mein VBO?

Bevor sich mit dem Büroservice als grundsätzlichen Service beschäftigt wird, sollte direkt auf das Unternehmen von Frau Rausch geschaut werden. Das VBO bietet unterschiedliche Leistungen an, zu denen unter anderem der Telefonservice, Sekretariatsservice, Schreibservice und Akquiseunterstützung zählen. Bei dem Telefonservice handelt es sich um den typischen Service, den auch andere Büroservices anbieten. Die Anrufer werden direkt in die Zentrale des VBO umgeleitet, wo die Mitarbeiter die Kunden mit dem gewünschten Firmennamen begrüßen dürfen. Die Anliegen werden später zusammengefasst dem Auftraggeber übergeben, die mit Zeiten und Anrufnamen gesammelt wurden. Nur nach Vereinbarung werden bestimmte Anrufe weitergestellt.

Der Vorteil bei VBO liegt in der Zusammenarbeit mit Teamspace. Es handelt sich um eine Groupware, die für Zeiterfassung, Terminabsprachen im Team und organisatorische Aufgaben zuständig sind. Zu dem Schreibservice von VBO Büroservice gehören unter anderem die Erstellung von Rechnungen, Schulungsunterlagen sowie Manuskripte. Der Versand von Info-Material und der Geschäftskorrespondenz kann ebenso übernommen werden. Das Team von VBO unterstützt Unternehmer darüber hinaus bei der Kundengewinnung. Die Rückgewinnung von Altkunden kann auch als Ziel formuliert und angestrebt werden.

Ist Mein VBO seriös? Darauf sollten Sie achten!

Der Büroservice von VBO listet auf der eigenen Homepage eine ID-Steuernummer auf sowie Adresse und Kontaktdetails. Weiterhin ist die Gründerin des Unternehmens auf unterschiedlichen Internetportalen mit einer Personenbeschreibung zu finden. Es handelt sich somit nicht um ein anonymes Gesicht, das sich der Öffentlichkeit nicht präsentieren möchte. Zur Vereinbarung von Kooperationen erscheint die Chefin persönlich zu Gesprächen, damit jeder Vertragspartner sich ein Bild von dem Unternehmen machen kann. Nach einer Kontaktaufnahme mit dem Unternehmen, meldet sich die Gründerin in vielen Fällen höchstpersönlich und nimmt Kontakt mit den Neukunden auf. Ein Testlauf für die virtuelle Assistenz wird häufig angeboten, damit die Kunden sich ein Bild des Büroservices verschaffen können. Transparenz und Zuverlässigkeit stehen für das Unternehmen sowie die Gründerin an oberster Stelle.

Wem kann man Mein VBO empfehlen?

Der Büroservice kann allen Personen empfohlen werden, die als Freiberufler und Selbstständige unterwegs sind. Alle Menschen, die im Bereich Rechnungserstellung, Buchhaltung, Telefon- und Schreibdienst Unterstützung benötigen, können sich gerne an den Büroservice wenden. Ist vor allem das Anrufaufkommen täglich zu hoch, sollte ein größerer Dienst in Anspruch genommen werden, damit mehrere Mitarbeiter Gespräche annehmen können.

Fazit:

Ist Mein VBO seriös und empfehlenswert?

Grundsätzlich ist zu berichten, dass es sich bei dem VBO- Büroservice um einen seriösen Dienst handelt, der gute Leistungen aufweisen kann. Allerdings ist darauf zu achten, dass unterschiedliche Vereinbarungen mit dem Büroservice schriftlich festgehalten werden. Nur bei der Niederschrift von Kooperationen und Vereinbarungen ist sicherzustellen, dass es nach der Nutzung des Büroservices keine Komplikationen gibt. Persönliche Anforderungen sind auf diesem Weg sinnvoll mit den professionellen Dienstleistungen zu verknüpfen.

Bevor Sie sich für einen Büroservice entscheiden, ist die Frage nach den notwendigen Unterstützungsangeboten sehr wichtig. Das bedeutet, dass alle anfallenden Arbeiten aufgelistet werden sollten, damit Sie sich direkt an einen Büroservice wenden und diesen für sich einplanen können.

Selbst als Heimarbeit anbieten?

Gerne können Sie Ihre Dienste als Büroservice auch selbst im Rahmen der Heimarbeit anbieten. Dafür sollten Sie jedoch unterschiedliche Kompetenzen mitbringen. Neben dem Zeitfaktor, der eine ausschlaggebende Rolle bei der Durchführung der Arbeit spielt, ist die Ausbildung zur Bürokauffrau bzw. zum Bürokaufmann nicht zwingend erforderlich. Jedoch sollten Sie der deutschen und vielleicht auch englischen Sprache mächtig sein und wissen, wie Sie Briefe zu schreiben und Telefonate zu führen haben. Ohne dieses Wissen ist es schwierig im Rahmen der Heimarbeit mit einem Büroservice Geld zu verdienen. Sie können sich jedoch gerne bei einem Büroservice bewerben und nachfragen, ob Sie eine Testphase absolvieren und Ihr Können unter Beweis stellen dürfen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here