Wer auf der Suche nach dem idealen Nebenjob ist, dem bieten sich heutzutage zahlreiche Lösungen an. Der größte Traum für alle stellt dabei eine Arbeit dar, die ganz bequem von Zuhause aus erledigt werden kann. In den Zeiten des Internets ist dies auch kein Problem mehr, denn nie zuvor war die Chance auf Heimarbeit größer, als mit den Möglichkeiten der globalen Vernetzung. Die weltweite Erreichbarkeit führt dazu, dass Arbeitnehmer, Freiberufler und Selbstständige von überall auf der Welt arbeiten können. Ob Berlin, New York oder Sri Lanka, die Arbeit mit dem Internet ermöglicht eine hohe Flexibilität. Exakt in dieses Schema passt auch die Arbeit als Texter.

So leicht lassen sich einige Euro durch Texte schreiben dazuverdienen

Mit viel Fantasie zum Erfolg

Viele Menschen lieben es eigene Geschichten, Gedichte oder Texte zu verfassen. Dabei spielt oftmals die eigene Kreativität eine ausschlaggebende Rolle. Mit viel Fantasie und Liebe werden Wörter und Sätze zu eigenen Welten gesponnen oder auf dem eigenen Blog über Neuigkeiten berichtet, vielleicht auch einfach nur das eigene Hobby zum Besten gegeben. Doch mit dem Texten lässt sich nicht nur die Langeweile überbrücken oder einen Traum erfüllen, richtig angegangen kann ein Texter sogar Geld verdienen. Dank zahlreicher Lösungen lässt sich mit dem Texten sogar so viel Geld verdienen, dass es sich durchaus von dieser Tätigkeit leben lässt. Dabei liefert das Internet eine große Möglichkeit, als Texter aktiv zu werden und das eigene Wort in Geld verwandeln zu können.

Viele Verlage suchen neue Autoren

Die erste Überlegung die viele Menschen vom Text zum Geld führt ist sicherlich die Berufsausübung als Autor. Dabei hilft zu beachten, dass der Beruf als Autor kein erlernbarer Beruf im klassischen Sinne ist. Viele Menschen haben sich das Schreiben selber beigebracht, Kurse besucht oder schon immer gerne gelesen und ihre Lieblingsautoren studiert. Als Autor existieren viele Optionen, ein Werk zu verfassen. Zunächst steht die Wahl zwischen Belletristik, Romanen, Sachbüchern, Comics, Kinderbüchern, Fotobänden, Gedichten oder Tagebüchern, Ratgebern oder anderen Sorten an Buch-Genres. Danach sollte überlegt werden in welcher Form die schriftlichen Ergebnisse veröffentlicht werden sollen.

Verschiedene Möglichkeiten als Autor

Lockt der Vorteil des E-Books oder sollte ein gebundenes Buch als Endresultat stehen? An dieser Stelle empfiehlt sich der Gang zu einem Verlag. Auf Buchmessen existiert dazu die beste Chance, denn die Verlagsstände empfangen hier gerne neue Autoren. Manuskripte werden eingereicht, danach sollte der Autor abwarten. Nicht immer führt der erste Versuch zum Erfolg. Mit etwas Glück meldet sich einige Wochen später ein Redakteur auf das eingereichte Manuskript und plant, sowie bespricht die Veröffentlichung. Hier locken große Geldsummen. Ein anderer Schritt stellt die Eigenveröffentlichung dar. Ob als E-Book oder in gedruckter Form, viele Anbieter liefern im Netz die passende Plattform für neue Autoren die unabhängig von einem festen Verlag ihr Buch veröffentlichen wollen.

Mit SEO Geld verdienen

Ohne Text würde auch im Internet nichts funktionieren. Die Algorithmen der Suchmaschinen arbeiten daher nicht bild-, sondern textbasiert und wissen genau, ob ein Blog oder eine Webseite, ein Shop oder ein soziales Netzwerk über echten Inhalt im Sinne von Text verfügt und ob die Nutzer mit diesem Inhalt interagieren. Je nach Interaktion und Einzigartigkeit des Inhalts, stufen die Suchmaschinen die Seiten in das jeweilige Rankingsystem ein. Als Folge dessen, befindet sich eine Webseite nach der Eingabe eines Keywords hoch positioniert und wird schneller vom Nutzer angeklickt. Damit solche Webseiten über genügend Inhalt verfügen, sollte die Webseite stets neue Texte erhalten. Diese drehen sich nicht nur um Produkte oder Dienstleistungen, sondern können auch aus Tipps oder Ratgebern bestehen, sowie Neuigkeiten beinhalten. Viele Blog- und Webseitenbetreiber suchen daher händeringend nach talentierten Schreibern, die Ihnen dabei helfen die Webseiten mit sinnvollem Inhalt zu füllen, um diese ganz nach vorne im Ranking der Suchmaschinen zu bringen.

Die Arbeit als SEO-Texter

Solche Texter können von Zuhause aus arbeiten. Die Texte werden in der Regel über vordefinierte Cent-Preise pro Wort abgerechnet. So können einige Texter ihr Leben vom Texten finanzieren, indem diese für diverse Auftraggeber arbeiten. Von Werbetexten bis hin zu Informations-Texten benötigen die Betreiber solcher Webseiten eine große Masse an Texten, die für eine stetige Aktualisierung des Inhalts sorgt. Call-to-Action Aufrufe sorgen zudem für eine stärkere Interaktion mit Links und Inhalten und binden die Nutzer an die Webseite. Was zunächst kompliziert klingt, entpuppt sich in der Realität für Texter als eine einfache Aufgabe. Mit etwas Fantasie und Geschick können einige Texter locker Stundenlöhne von bis zu 50 Euro oder mehr erreichen. Von solchen Preisen träumen manch andere Arbeitnehmer.

Freiberufliche Texter können viel Geld verdienen

Als SEO-Texter wird häufig allerdings in keinem festen Arbeitsverhältnis gearbeitet. Die Leistung als Texter wird stattdessen auf Rechnung vergütet, in der Regel arbeitet der Texter daher für den Webseitenbetreiber oder auch für eine Agentur, auf Basis des Freiberuflers und muss sich daher selbstständig versichern. Dafür lockt diese Ausgangssituation mit zahlreichen Freiheiten, die sich in dieser Form in einem regulären Beschäftigungsverhältnis nicht wiederfinden lassen. Als Texter zu arbeiten kann sich daher für talentierte Schreiber schnell lohnen. Nebenher bleibt genügend Zeit, um den eigenen Hobbys gerecht zu werden oder das eigene Buch zu schreiben. Das macht den Job als Texter im Netz zu einer erstklassigen Möglichkeit, um Geld zu verdienen, die sich niemand entgehen lassen sollte.

Mit content.de wird das Texten im Internet zum echten Erfolg

Wer noch nicht so viel Erfahrung mit großen Agenturen hat, kann als Texter zunächst die kostenlosen Portale content.de oder textbroker.de nutzen, um hier als Texter seine ersten Schritte zu gehen. Nach der Registrierung erfolgt die Abgabe einer Textprobe, anschließend wird diese in ein Punktesystem eingeteilt, welches darüber Aufschluss gibt, wie viel Cent pro Wort dem Texter zustehen. Aus einem großen Pool an verfügbaren Texten kann sich der Texter seine Aufträge dann herausangeln und abarbeiten. Daneben erhält der Texter bei Gefallen direkte Aufträge per Direct-Orders oder Gruppenaufträge per Group-Orders. Andere Portale die eine ähnliche Richtung einschlagen sind Clickworker.com oder mylittlejob.de, wobei hier der Fokus weniger ausschließlich auf langen Texte liegt. Auch das Suchen von Adressen oder Übersetzungen, sowie Analysen fallen in das Aufgabengebiet bei letztgenannten Auftraggebern. Mit diesen Anbietern kann innerhalb kürzester Zeit der Nebenjob im Internet endlich Realität werden.

Geld verdienen als Texter noch einfacher:

Sollten Sie das 10-Finger-Schreib-System beherrschen, wird es Ihnen noch einfacher fallen, schneller Texte zu verfassen. Denn so können Sie sich ausschließlich auf das Verfassen des jeweiligen Textes konzentrieren und müssen nicht auf der Tastatur nach den einzelnen Buchstaben suchen. In unserem Artikel „10 Finger Schreiben – mehr Geld verdienen“ haben wir Ihnen die wichtigsten Tipps und Tricks des 10-Finger-Schreib-Systems zusammengefasst.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here